Die Kolpingsfamilie Schloss Neuhaus machte sich am 05.10.2019 mit der Bahn auf den Weg nach Münster.
An diesem sonnigen Samstag stand eine Stadtführung auf dem Programm. Aber dieses Mal standen nicht die Sehenswürdigkeiten rund um den Prinzipalmarkt im Vordergrund, sondern Krimis.

Die Krimi-Stadtführung auf den Spuren von Tatort und Wilsberg führte zu vielen Originalschauplätzen aus den bekannten TV-Krimiserien.
Der Stadtführer machte anschaulich, wie aufwändig die Dreharbeiten oft sind und dass in der Regel nur einige wenige Szenen tatsächlich in Münster gedreht werden. Aber auch die Sehenswürdigkeiten der Stadt wurden in den Rundgang eingebunden. Der Stadtführer berichtete außerdem auf spannende Art und Weise über einige Mordfälle, die sich tatsächlich in Münster zugetragen haben, zum Beispiel der „Mordfall Rohrbach“ aus den 50er Jahren. Ein Besuch beim Antiquariat Wilsberg durfte natürlich nicht fehlen.
Zum Abschluss wurde gemeinsam im „Gasthaus Leve“ gegessen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok